Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Seite auswählen

Klangmassage

Klangschalen – Faszinosum aus der fernöstlichen Welt

Klangschalen, oder zumindest die Vorläufer davon, gibt es bereits seit dem Metallzeitalter. Erste Aufzeichnungen stammen ca. aus dem Jahr 3500 vor Christus, hauptsächlich aus Ostasien. Die ungewöhnliche Methode mit den klin­genden Metallschalen wirkt auf viele Menschen faszinierend.


Möge jeder Tag dich im EinKlang mit dir selbst treffen.

(altirischer Segenswunsch)

 

Klangschalen: Medizin & Wellness

Klang – als stress- und angstredu­zierende Therapiemethode – wird seit vielen Jahren auch in der klassischen Medizin ange­wandt. Aber auch wir Heilberater verwenden die Klangschalen zum allgemeinen Wohlbefinden und Reinigen der Chakras. Klang­-Massagen wirken über feine Vibrationen, die beim Anspielen der Klangschale ent­stehen und sich auf den Körper übertragen. In der klassischen Klangmassage setzen wir sogenannte „Therapie-Klangschalen“ ein. Je nach Größe, liegen sie in einem Frequenzbereich zwischen 100 und 1600 Hz und sprechen somit die verschiedenen Energiezentren und -zonen in unserem Körper an.

Folgen Sie dem Link, um den Tönen der Klangschalen zu lauschen:
https://www.youtube.com/watch?v=YwmcmZmtxd8

 

Harmonisierung der schwingenden Körperzellen

Wir betrachten den menschlichen Körper als die Summe zahlreicher Schwin­gungen, die von den Organen, Muskeln, Zellen und Nerven aus­gehen. Ein gesundes Organsystem ist auf den gesamten Organismus einge­stimmt; es schwingt harmonisch mit ihm zu­sam­men. Wenn wir Klangschalen also auf verschiedene Körperregionen aufsetzen, übertragen sich die Schwingungen der Klang­schalen auf den Körper und breiten sich darin wohltuend aus. Unsere Körperflüssigkeiten beginnen zu schwingen, wie eine sanfte Massage, die unseren Körper dazu anregt, Impulse aufzugreifen und umzusetzen. Wir Herzmenschen und alternative Wissenschaftler glauben daran, dass damit eine Art Neuordnung unseres Systems in Gang gesetzt wird.

 

Geborgenheit und Tiefenentspannung

Während der Klangmassage entsteht eine Atmosphäre der Sicherheit und Geborgenheit.
Sie fördert das Loslassen von Ängsten, Sorgen, Zweifeln. Wir kommen wieder in Kontakt mit unseren Be­dürfnissen und unserer „inneren Weisheit“. Auch können die unterschiedlichen Klänge einen Prozess in uns auslösen, der uns mit vorgeburtlichen Erinnerungen verbindet – eine Rückverbindung, die in unserem Unterbe­wusstsein stattfindet. Wir werden in eine Art Trance versetzt und „tauchen in ursprüngliche Tiefen“ ab. Auch deshalb fallen die meisten Menschen während der Anwendung in einen entspannten Schlaf.
So vielseitig Klangschalen sind, sie ersetzen nicht den Besuch beim Arzt oder Therapeuten.
Ein ver­ant­wortungsvoller Heilberater behandelt den Em­pfang­enden nicht, sondern begleitet ihn. Denn ist der Mensch mit sich und seiner Umwelt im EinKlang, ist er weniger an­fällig für den alltäglichen Stress.

Pin It on Pinterest

Share This