Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Seite auswählen

Vorab sei erwähnt, dass ich leidenschaftliche Hunde-Liebhaberin bin und mit Katzen wenig am Hut habe. Erst 2016 entdeckte ich durch Zufall (ja ja Zufall) die Trilogie über die Katze des Dalai Lama von David Michie. Ich lud mir den ersten Band auf mein Ohr und wurde von der ersten Minute an gefesselt. Die Idee und Botschaft begeisterte mich so sehr, dass ich damals die beiden anderen Bände gleich im Anschluss nacheinander wie ein leckeres Stück Torte genüsslich verspeiste. Alle 3 Bände gesellten sich zu meinen absoluten Top-Lieblings-Hörbüchern dazu, die ich seit dem nicht nur selbst zum wiederholten Male genieße, sondern auch an viele meiner Freunde und Bekannte weiter empfohlen habe. Mit durchweg positivem Feedback.

KSH, Schneelöwin, oder auch Swami genannt

Sie ist eine Himalaya-Katze, residiert mit dem tibetischen Oberhaupt im nordindischen Dharamsala und erlebt den Dalai Lama Tag für Tag aus nächster Nähe durch ihre ganz besonders blauen Katzenaugen. Die KSH (die Katze seiner Heiligkeit) nimmt uns mit auf ein Abenteuer, das spannend, unterhaltsam und außerdem sehr lehrreich ist. Sie erzählt aus ihrer ganz persönlichen Perspektive vom spannenden Alltag im Namgyal-Kloster, den Menschen in ihrem Lieblings-Cafe und übermittelt uns buddhistische Weisheiten auf so wunderbar erfrischende Art und Weise. Und nicht allzu selten entdeckte ich mich und meine ganz persönlichen Eigenheiten in der ein oder anderen Situation. Und was das erstaunlichste von allem ist: Ich betrachte Katzen seitdem mit ganz anderen Augen. Ich begegne ihnen mit viel mehr Respekt und Verständnis für ihre Eigenheiten. ;-))

Die ersten zwei Bände werden von Ursula Berlinghof gesprochen. Ihre Stimme ist einfach perfekt für die eines solch selbstbewussten und elitären Tieres. Sie findet immer die richtige Betonung und reißt uns förmlich mit: mal witzig, dann charmant, auch selbstkritisch und tiefgründig. Beate Rysopp in Band 3 bringt mit ihrer weichen Stimme zwar eine ganz eigene Note in die Persönlichkeit der Schneelöwin, doch war die fremde Stimme für einen mir bereits lieb gewonnenen und vertrauten Charakter sehr gewöhnungsbedürftig. Aber es lohnt sich auch dem 3. Band Gehör zu schenken. Ich erfuhr von Band zu Band eine Steigerung.  Oftmals ist es ja umgekehrt und die Fortsetzungen sind dann meist nur noch ein hungriger Abklatsch vom ersten „Original“. Diese Trilogie wird an keiner Stelle langweilig und steigert sich in ihrer Tiefe. Sie sehen, ich bin wirklich begeistert.

Über den Autor:

David Michie, geboren in Zimbabwe, lebt heute in Australien, wo seine Bücher Bestseller sind. Ursprünglich Thriller-Autor, gelingt es dem praktizierende Buddhist mit Bravour, buddhistische Gedanken in moderner, verständlicher Form einem breiteren Publikum nahezubringen. (Quelle: https://www.randomhouse.de/Autor/David-Michie/p511945.rhd)

Hier die 3 Bände im Überblick:

Band 1: Die Katze des Dalai Lama
Band 2: Die Katze des Dalai Lama und die Kunst des Schnurrens
Band 3: Die Katze des Dalai Lama und der Zauber des Augenblicks

Danke David Michie!

Lassen Sie sich verzaubern und werden Sie zum Katzen-Versteher,
Bis bald, Ihre Sonja!

Pin It on Pinterest

Share This